Nun endlich sind alle Vorbereitungen getroffen wurden und das Rennen 2001 konnte kommen. Alle 2 Dumper starteten in Koselitz. Was war  es für eine Freude als Lutz den 2. Platz eroberte. Weiter ging es für die drei Freunde und ihren Fans nach Lehndorf und Rügen.  2003 starteten die Adelsdorfer bereits mit 3 Dumpern in die Rennsaison. Nun waren es 4 Bewohner von Adelsdorf, die das unheilbare  Dumperfieber hatten. Thomas Richter fuhr Dumper Nr. 3. Ab ging es 2002 nach Koselitz und Lutz fuhr den 1. Platz ein. Aber nicht nur das, in  Koselitz wird im gleichen Jahr eine neue Rennserie ins Leben gerufen, die 1. Deutsche Dumpermeisterschaft!!!!!!!  2003 ist Adelsdorf Veranstalter des ersten Wertungslaufes der DDM auf dem Flugplatz in Großenhain. Am 01.05.2003 wurde der Adelsdorfer  Dumperverein e.V. gegründet.  Präsident: Günter Dietze, Vorsitzender: Lutz Grafe, Stellv. Vorsitzender: Thomas Richter Schatzmeister: Karl- Heinz Obersteiner, Schriftführer: Dirk Ammermann, Besondere Aufgaben: Eckard Krille   Am 26.02.2005 wurde der Verein mit neunen Mitgliedern neu Gewählt: Präsident: Lutz Grafe, Vorsitzender: Dirk Ammermann, Stellv. Vorsitzender: Gottfried Scheeler Schatzmeister: Karl- Heinz Obersteiner, Schriftführer: Eckard Krille , Wolfgang Riedel Mitglieder: 23 Seit 2006 haben wir, Dank der Firma Wallberg eine Rennstrecke auf seinen Firmengelände. Bekanntgabe des neu gewählten Vereinsvorstands zur Jahreshauptversammlung am 04.03.2011 Präsident: Lutz Grafe Vorsitzender: Gottfried Scheeler Stellvertretender Vorsitzender: Thomas Neumann Schatzmeister: Karl-Heinz Obersteiner Schriftführer: Wolfgang Riedel 16. Vereinsmitglieder Im Juli 2000 fuhren, Lutz Grafe und Günter Dietze nach Koselitz zum Dumperrennen. Sehr  positiv überrascht waren die beiden als sie das Rennen sahen. ,, Das, was die hier  machen, haben wir auch drauf!" Mit einem Handschlag legten Lutz und Günter fest das  2001 ein Dumper aus Adelsdorf mitfährt. Noch im selben Jahr, (Herbst), holten die zwei  sich einen Dumper aus Brößnitz, den Herr Opitz opferte. Es dauerte nicht lange und  andere aus Adelsdorf bekamen das legendäre Dumperfieber! Dumper Nr. 2 kaufte sich  Karl- Heinz Obersteiner von einen Fleischermeister aus der Oberlausitz. Eigentlich sollte  Dumper Nr.2 für Lutz sein , doch der hatte nun schon einen, da beschloss Karl- Heinz  mitzufahren.  ADELSDORFER DUMPERTEAM 2015/2016